Privatschulen: So finden Sie die passende Privatschule für Ihr Kind.

Eltern möchten, dass ihre Kinder glücklich aufwachsen und dennoch die bestmögliche Erziehung geniessen – auch in schulischer Hinsicht. Doch immer weniger Eltern vertrauen staatlichen Bildungseinrichtungen bei der schulischen Erziehung ihrer Kinder ausreichend, um sie auch tatsächlich an einer staatlichen Schule ausbilden zu lassen. Eltern möchten mehr für ihre Kinder, sei dies mehr Lernfreiheit oder mehr Strenge, mehr Kunst und Musik oder mehr Aufgabenhilfe, mehr sportliche Auswahl oder mehr Lehrpersonal. Doch staatliche Schulen können individuelle Betreuung und Lernmethoden, Zusatzaktivitäten und längere Unterrichtszeiten nur in begrenztem Masse anbieten, was immer mehr Eltern die Entscheidung treffen lässt, ihre Kinder bereits in der Primarstufe auf eine Privatschule zu schicken. Die Gründe dafür sind vielfältig und liegen neben dem gesteigerten Betreuungsangebot, kleineren Klassengrössen und individueller Förderung häufig auch in der Tatsache, dass viele Privatschulen Ganztagsbetreuung anbieten, die bei staatlichen Schulen nur sehr bedingt vorzufinden ist. Vor allem für Mütter, die wieder in ihren Beruf zurück möchten und dennoch ihre Kinder in einer ausgezeichneten Betreuungs- und Lernumgebung wissen wollen, ist diese Form der Schulwahl häufig eine willkommene Alternative.

Doch obwohl man sagen kann, dass die individuelle Förderung eines Kindes an einer Privatschule in der Regel grösser ist, als an einer staatlichen Schule, sollten Sie dennoch nichts bei der Wahl einer Privatschule überstürzen. Die meisten Privatschulen in der Schweiz sind im Bereich der Sekundarstufe II und dem Tertiärbereich tätig, doch auch auf der Primarstufe finden sich etliche etablierte Schulen schweizweit. Bei der Wahl der geeigneten Schule für Ihr Kind sollten Sie immer bedenken, dass diese vor allem Ihrem Kind gefallen sollte und ihm oder ihr die Möglichkeit bietet, sich zu entfalten und die Freude am Lernen zu entdecken. Denn ein zu leistungsorientiertes Lernen kann bei einem Kind im Primarschulbereich schnell die gegenteilige Wirkung erzielen und ihm dauerhaft jede Freude am Umgang mit Zahlen oder Sprachen verderben.

Sprechen Sie immer zuerst mit Ihrem Kind über seine Eindrücke der Schulräume und der Lehrkräfte, des Pausenhofs und der Umgebung, bevor Sie sich festlegen. Dazu ist es notwendig, dass Sie sich immer vor Ort umsehen und sich von einem Verantwortlichen alle Räumlichkeiten zeigen lassen. Viele Privatschulen bieten dazu spezielle Informationsveranstaltungen vor einem jeden Schuljahr an, was Ihnen und Ihrem Kind die Möglichkeit gibt, einen Einblick in das Umfeld zu erhalten. Achten Sie dabei auf Ihren ersten Eindruck. Strahlen die Räume eine angenehme Atmosphäre aus? Ist der Raum kindergerecht eingerichtet oder wirkt er steril und langweilig? Wie reagiert Ihr Kind? Auch die im Folgenden aufgeführten Fragen sollten Sie bei der Wahl einer geeigneten Privatschule auf Primarstufe nicht ausser Acht lassen:
  • Wie lange existiert diese Schule bereits?
  • Wie sind die Meinungen anderer Eltern, deren Kinder bereits auf dieser Schule sind?
  • Wie sieht der Lehrplan aus?
  • Werden spezielle Inhalte und Methoden angeboten, wie ein Zwei-Sprachen-Modell oder erste PC-Anwendungen?
  • Wie viele Kinder sind durchschnittlich in einer Klasse?
  • Wie kommt Ihr Kind zur Schule? (Selbständig zu Fuss, mit einem schulinternen Bus, mit Ihnen,..)
  • Wie hoch sind die Kosten für ein Unterrichtsjahr?
  • Wie ist die Einrichtung und Ausstattung der Räumlichkeiten?
  • Wird Sport-, Musik- und Kunstunterricht angeboten?
  • Können individuelle Schulstunden je nach Fähigkeiten und Vorlieben des Kindes zusätzlich gewählt werden?
  • Gibt es Aufgabenhilfe?
  • Wird ein Mittagstisch angeboten?
  • Werden regelmässig Zusatzaktivitäten wie Ausflüge, Skilager, etc. angeboten?
  • Welche Zusatzkosten fallen an? (Bücher, Schuluniform, Versicherung,…)
  • Gibt es spezielle Regeln und Vorschriften zu beachten?
Suchen Sie eine Übersicht über die Privatschulen in der Schweiz? Hier finden Sie weitere Infos: www.ausbildung-weiterbildung.ch
Suchen Sie einen Kurs oder Lehrgang in den Bereichen Technischer Kaufmann bzw. Technische Kauffrau oder Führungsfachfrau?